Der LTE (4G)-Standard ist noch nicht einmmal überall verfügbar und schon arbeitet Samsung am nächsten großen Quantensprung in der Datenübertragung. So will man bis zum Jahr 2020 den neuen 5G-Standard etabliert haben und die ersten Smartphones mit diesem Standard ausliefern. Demnach sei man schon einen bedeutenden Schritt voran gekommen und konnte über eine Entfernung von 2 Kilometer einen Gigabit pro Sekunde übertragen. Als Vergleich dazu, kann die 4G Verbindung nur ein Zehntel an Daten übertragen und ist damit dem 5G-Standard weit unterlegen. Laut Samsung wird man aber erst in einigen Jahren damit beginnen das Netzwerk auszubauen.

Standard noch nicht akzeptiert!
Wir gehen aber davon aus, dass die Technologie noch viel länger auf sich warten lassen wird. In Österreich sind bis jetzt noch nicht alle 4G-Frequenzen vergeben und die 5G-Frequenzen sind noch nicht einmal international anerkannt. Alleine dieser Prozess dürfte noch Jahre dauern, bis alle Länder ihre Frequenzen genehmigt haben und bis die Netzbetreiber ihre Infrastruktur darauf ausgerichtet haben. Spezialisten gehen davon aus, dass wir in Europa erst in 10 bis 15 Jahren mit diesem Standard rechnen können (flächendeckend).