Lange wurde darüber spekuliert wie Google Glas genau funktioniert und welchen Funktionsumfang die intelligente Brille eigentlich bietet. Nun hat Google ein erstes video veröffentlich wie ein Träger der Brille die verschiedenen Informationen sieht und wie die Daten aufbereitet werden. Beispielsweise wird direkt das Wetter oder eine Navigation eingeblendet. Die Brille kann mit „OK Glass“ angesprochen werden und reagiert auf viele Sprachkommandos wie „Take a picture“ oder „Start recording a Video“. Zusätzlich können Suchanfragen direkt ausgeben werden.

Der dargestellt Screen ist deutlich kleiner als erwartet und befindet sich an der oberen rechten Seite des Blickfeldes und nimmt nicht so viel Sichtbereich ein wie gedacht. Weiters sucht Google nun erste Tester in den USA, welche die Brille auf Herz und Nieren testen. Damit dürfte klar sein, dass die Brille schon in diesem Jahr auf den Markt kommen wird. Leider ist das Testen des Gerätes nur in den USA möglich und kostet zudem 1500 US-Dollar pro Brille.

Was sagt ihr? Wir das die Zukunft?