Facebook Apple News Österreich Mac App App Store teaser

Anscheinend ist der erwartete „Break-even“ von Facebook nun erreicht und es springen mehr Kunden ab, als neue Nutzer nachkommen. Hauptsächlich in europäischen Ländern sei der Rückgang deutlich bemerkbar. Auch in der Heimat von Facebook sei die Abmeldequote deutlich gestiegen. Dennoch kann Facebook in Ländern wie Afrika oder auch Asien weiterhin Zuwachsraten verbuchen. Ob diese Raten ausreichend sind, um weiterhin einen Useranstieg zu verzeichnen, bezweifeln viele Analysten. Jedoch ist ein Gleichbleiben der Userzahlen durchaus denkbar.

Über 10 Millionen springen ab!
Alleine in den USA sollen im letzten Quartal rund 10 Millionen Nutzer abgesprungen sein. Auch in Deutschland und Österreich verheißen die Nutzerzahlen nichts gutes. Viele Nutzer sind verärgert über die immer stärker werdende Werbung auf Facebook. Auch die undurchsichtigen Datenschutzbestimmungen führen dazu, dass die User dem Netzwerk den Rücken kehren. Für Facebook dürfte der Einbruch in den wirtschaftlich starken Staaten sicherlich negativ ausfallen, da hier die höchsten Preise für Werbung bezahlt werden und weniger User bedeuten auch weniger Werbeeinnahmen für das Netzwerk. Am Mittwoch haben wir Gewissheit und Facebook gibt seine Quartalszahlen bekannt.