iMac Apple News Österreich Retina Display iMac 2012

Anscheinend hat Apple das Interesse an seiner Desktop-Sparte verloren oder man sieht kein Potential mehr in diesem Bestandteil von Apple. So hat man den Mac Pro schon seit Jahren nicht mehr upgedatet und nun sieht es so aus, als würde dem iMac genau das gleiche passieren. Viele Apple-Fans warten schon seit über einem Jahr auf einen verbesserten iMac. In den aktuellsten Modellen ist nicht einmal die neuen Ivy-Bridge verarbeitet worden und auch die restliche Technologie ist nicht mehr auf dem neuesten Stand. Daher fragen wir uns schon sehr lange, ob Apple überhaupt noch einen iMac auf den Markt bringen wird.

iPhone, iPad und Co…
Laut ersten Einschätzungen hat Apple im Moment „wichtigeres“ zu tun, als die Desktop-Linie zu erneuern. Der Kampf rund um die Vorherrschaft im Tablet und Mobilbereich kostet sehr viel Zeit und Know-how. Dieses Know-How fehlt dann genau in solchen Bereichen und Apple treibt diesen Bereich dann auch nicht mehr voran. Wahrscheinlich wird sich Apple irgendwann komplett auf den mobilen Bereich konzentrieren und den Desktop-Bereich fallen lassen. Dann werden Produkte wie iMac, Mac Pro oder Mac Mini nur noch eine Randerscheinung von Apple sein. Wir hoffen aber dennoch, dass am 17. Oktober (sollte sich dieser Termin bestätigen) auch neue iMacs vorgestellt werden.

Was meint ihr? Ist Apple kein Computerhersteller mehr?