Wir haben uns ehrlich gesagt sehr amüsiert, als wir die FAQ-Seite für das neue Microsoft-Tablet „Surface“ gelesen haben und draufgekommen sind, dass das 32 GB-Modell des Windows RT Tablets nur gut 16 GB an Speicher aufweist. So kauft man ein 32 GB-Tablet und kann nur 16 GB nutzen! Grund dafür ist, dass das Betriebssystem zwischen 16 und 18 GB an Speicher auf dem Surface reserviert und auch benötigt. Im Laufe des Betriebs kann das Tablet noch einmal ein paar Gigabyte an Speicher für das Betriebssystem reservieren.

Dadurch ist es nicht möglich den vollen Speicher zu nutzen. Microsoft gibt aber schon Lösungsvorschläge bekannt. So könnte man mit einer externen Speicherkarte oder einer USB-Festplatte den Speicher problemlos erweitern und das Problem dadurch lösen. Ob dies im Sinne der Benutzer ist, bleibt sehr fraglich. Android und auch iOS haben dieses Problem mit einem sehr kompakten Betriebssystem gelöst und man blockiert dadurch fast keinen Speicherplatz (gut 1 GB). Nun ist auch klar warum Microsoft kein 16 GB-Tablet anbieten kann – der Speicher würde schlichtweg nicht ausreichen.

Was haltet ihr davon?