iMac 2012 Apple News Österreich Mac

Vor wenigen Wochen wurde darüber berichtet, dass es bald einen neuen iMac geben könnte, der sich in einem Low-Budget-Bereich bewegt. Doch was soll dies genau bedeuten und welcher Preis wäre für einen Low-Budget-iMac überhaupt angebracht? Wenn man sich die Preisstruktur der aktuellen Mac-Hardware ansieht, kann man hier einen kleinen Raum zwischen Mac-Mini und iMac feststellen, wo Apple ein günstigeres Gerät positionieren könnte. Für viele Experten macht diese Preisspanne viel Sinn, da Apple schon einmal einen ziemlich günstigen iMac angeboten hat und dieses Modell sehr beliebt war.

Zwischen 899 und 999€ möglich
Es ist damit zu rechnen, dass sich Apple wieder am oberen Ende der Preisspanne orientieren wird und das würde bedeuten, dass ein 21,5-Zoll-iMac vielleicht schon ab 999 Euro im Laden stehen könnte. Wäre das Fall, würde dies einer Preissenkung von 200 Euro entsprechen, was sicherlich für viele Kunden eine entscheidende Ersparnis wäre. Immerhin bekommt der Kunde für diesen Preis einen kompletten Rechner inkl. Bildschirm. Da sind knapp 1000 € nicht mehr viel Geld, auch nicht in der Welt von Windows-Rechnern. Somit könnte Apple hier einen wirklichen Dauerbrenner im PC-Bereich schaffen.