Apple Hardware, iMac, Macbook, Macbook Air, Mac Mini Ivy Bridge

Apple konnte zwar mit dem neuen Notebook voll und ganz überzeugen, jedoch sind die Desktop-User nur sehr spärlich auf ihre Kosten gekommen. Die iMac-Modelle wurden überhaupt nicht angepasst und die Mac Pro-Modelle nur geringfügig bis überhaupt nicht. Apple hat anscheinend das Interesse an dieser Sparte verloren und zieht lieber die Notebook-Sparte der Desktop-Sparte vor. Natürlich verärgert dies viele Apple-Nutzer, da diese teilweise sogar auf die neuen Geräte angewiesen sind.

Wird es 2013 was Neues geben?
Natürlich wird nun nach einem neuen Datum für ein Release der neuen Desktop-Hardware von Apple gesucht. Nach ersten Einschätzungen müssen wir uns aber noch bis ins Jahr 2013 mit den jetzigen Modellen abfinden. Erst im Sommer 2013 wird Apple, wahrscheinlich wieder auf der WWDC, die neue Desktop-Generation vorstellen. Wir werden sehen, was Apple dann aus dem Hut zaubern wird – bis dahin heißt es warten.