Um die in der Überschrift gestellte Frage genau beantworten zu können, muss man bei dem Handypionier Nokia beginnen. Das Entwickler-Team rund um das N90 von Nokia hat sich vor einigen Jahren von der Firma abgespalten und hat an an einem eigenen und unabhängigen Smartphone gearbeitet. Das Ergebnis aus dieser Arbeit ist das Smartphone „Jolla“, welches noch in diesem Jahr verkauft werden soll. Als Basis für das Smartphone wurde das N90 verwendet und komplett überarbeitet. Die Besonderheit an dem Smartphone ist, dass es ohne „Homebutton“ funktioniert und nur über Gesten gesteuert wird. Jolla wurde mit einem 4,5-Zoll-Touchscreen und 16 GB Speicherplatz ausgestattet und wird mit einem neuen Betriebssystem betrieben.

Sailfish
Wahrscheinlich haben nur sehr wenige von diesem Betriebssystem überhaupt gehört. Auch das OS stammt von den Entwicklern und ist direkt auf das Smartphone angepasst. Im Video (oben) kann man schon einen ersten Eindruck vom Betriebssystem gewinnen, welches komplett auf Gestensteuerung ausgerichtet ist. Ob das System mit der Konkurrenz mithalten kann, ist leider noch nicht getestet worden.

Smartphone und Betriebssystem sollen bis Ende des Jahres verfügbar und für 400 Euro zu haben sein. Damit wollen die Macher den mittleren Smartphone-Markt abdecken und eine Alternative zu iOS und Android bieten.