Apple vs Samsung Gericht streitigkeiten

Gestern hat es in Sachen Patenrechts-Krieg zwischen Apple und Samsung wieder einmal eine gerichtliche Anhörung gegeben. Der Anwalt von Apple, Michael Jacobs, drängt weiterhin darauf, den Verkauf von Samsung-Geräten der Galaxy-Reihe auf Grund des ähnlichen Designs in den USA stoppen zu lassen. Begründet wird es seitens Apple mit möglichen negativen Auswirkungen auf die Verkaufszahlen von iPad oder iPhone.

Das Gericht zeigte sich angesichts dieser Argumentationsweise skeptisch. Ein Richter hat sie sogar mit einem Autokauf verglichen. Er führte ins Feld, dass der Verkauf eines Autos nicht deshalb gestoppt werden könne, nur weil sich die Becherhalter zu sehr gleichen. Außerdem werde die Kaufentscheidung eines Geräts auf Grund mehrerer Aspekte gefällt, so der Richter.

Beide Unternehmen haben nun eine Woche Zeit, ihre Vorstellungen der Situation beim Gericht einzureichen. Vorerst dürfen Samsung-Produkte natürlich weiter verkauft werden. Zudem werden die Chancen Apples in diesem Fall als eher gering eingeschätzt – aus unserer Sicht verständlich. Was meint ihr dazu?