Die Talfahrt der PC-Branche ist anscheinend nicht mehr aufzuhalten und man kann zusehen, wie auch große Unternehmen immer größere Probleme bekommen, da Tablets und Smartphones sehr häufig den heimischen Rechner ersetzten. Am schwersten hat es in diesem Quartal HP getroffen. Der langjährige Marktführer hat nun seine Spitzenposition an den chinesischen Hersteller Lenovo abtreten müssen. Der Vorsprung von Lenovo ist zwar sehr knapp, dennoch konnte sich der Hersteller deutlich besser auf dem Markt behaupten, als der US-Konkurrent.

Auch Apple stagniert!
Bei Firmen wie HP oder Toshiba liegen die Rückgangsraten bei ca. 12-15 Prozent und man erwartet, dass diese Werte noch weiter sinken werden. Apple konnte sich dem Trend nicht ganz entziehen und muss ein Minus von 4,3 Prozent im abgelaufen Quartal hinnehmen. Zwar sind diese Zahlen nicht bindend, dennoch liegen die Analysten mit diesen Einschätzungen meist richtig. Der PC-Markt wurde eindeutig vom Tablet- und Smartphonemarkt abgelöst.