mac-pc_1x

Das Surface von Microsoft ist nicht gerade das beliebteste Produkt unter dem Weihnachtsbaum 2014 aber der Konzern versucht bei Microsoft dennoch immer wieder Mac-Kunden anzulocken. Das Unternehmen versucht es mit Werbespots, Werbung in Zeitschriften und mit Direktmarketing. Nun hat man ähnlich wie Apple eine eigene Seite geschalten, die dazu dienen soll, dem verärgerten Mac-Kunden das Wechseln zum Surface zu ermöglichen. Man versucht mit sehr einfachen Mitteln den Kunden anzuregen, seine kompletten Inhalte auf das Surface zu transferieren, doch lässt man einen wichtigen Punkt aus.

Wo bleiben die Apps?
Mittlerweile gibt es unter OS X auch sehr viele Programme, die es unter Windows nicht gibt oder in einer anderen Form. Diese Thematik wird von Microsoft natürlich brav verschwiegen, da man sich hier nicht in ein Fettnäpfchen setzen möchte. Man spricht zwar von Fotos, Videos und Mails aber nicht von Programmdaten, die man für den täglichen Betrieb benötigt. In unseren Augen leider kein überzeugendes Angebot von Seiten Microsoft.