Nicht nur HP, Dell und Microsoft kämpfen mit dem immer stärker schrumpfenden PC-Markt, sondern auch Apple. Wie nun eine neue Statistik belegt, sinken die Mac-Verkäufe von Jahr zu Jahr um ca. 5 Prozent. Dies bedeutet, dass Apple die angepeilten 5 Millionen Geräte in einem Quartal nicht mehr erreichen kann. Apple hat in diesem Quartal nicht einmal die 4 Millionen-Grenze erreichen können, so Tim Cook bei der Quartalskonferenz. Einzig und alleine das MacBook Air kann die Verkaufszahlen deutlich über den Durchschnitt halten und den Verfall der Linie etwas aufhalten. Wie lange dies noch funktionieren wird, kann derzeit nicht abgeschätzt werden. iMac, MacBook Pro und MacBook Pro Retina sind den meisten Kunden wahrscheinlich einfach zu teuer.

Wer von euch hat in diesem Jahr einen Mac gekauft?