Apple Hardware, iMac, Macbook, Macbook Air, Mac Mini Ivy Bridge

Apple kann sich mit iOS und den damit verbundenen Geräten in den USA sicherlich sehr stark von der Konkurrenz absetzen. Auch die Steigerungsrate der mobilen Plattform ist groß. Doch gibt es bei Apple auch Bereiche die leicht rückläufig sind. Genau genommen handelt es sich hier um die Mac-Sparte von Apple, die in den letzten Jahren immer weniger Kunden erreichen konnte. Apple musste im Gegensatz zu den anderen großen Herstellern einen Rückgang von ca. 1,5 Prozent im letzten Jahr verkraften und liegt nun nur noch knapp auf dem dritten Platz der US-Hersteller. Doch gibt es in unseren Augen auch einen Grund für diese Misere:

pc-vendor-share-IDC2-20131009

Der Preis ist einfach zu hoch
Sieht man sich andere Notebooks oder andere Power-PCs an, haben diese zwar vielleicht nicht so ein schönes Design, dafür können diese Geräte dennoch in einem Punkt auf jeden Fall auftrumpfen – nämlich dem Preis-Leistungs-Verhältnis. Insbesondere Lenevo hat diesen Trend erkannt und konnte seinen Marktanteil von 8 Prozent auf über 10 Prozent im letzten Jahr steigern. Die Geräte von Lenevo sind solide gebaut und haben auch die neueste Technologie integriert. Sollte sich Apple nicht langsam im Bereich der Einsteiger-Notebooks und Einsteiger-Macs etwas einfallen lassen, dürfte die Mac-Sparte in den nächsten Jahren nur noch aus Pro-Usern bestehen und man wäre wieder da, wo man vor gut 20 Jahren gewesen ist.