loewe-systeme-audio_10

Der Luxus-TV-Hersteller Loewe ist nach drei Monaten Gläubigerschutz nun endgültig insolvent und kann seine Mitarbeiter und Lieferanten nicht mehr bedienen. Man hat in den letzten Monaten versucht das Ruder nochmals herumzureißen, dennoch konnte das Unternehmen keine Umsatzsteigerungen erzielen. Das Geschäft mit Luxus-Fernsehern ist immer mehr ins Stocken geraten und die Kunden gingen zur Konkurrenz über. Auch in puncto Innovation konnte Loewe in den letzten Monaten auf Grund des fehlenden Kapitals nicht mehr glänzen. Verschiedenen Verhandlungen mit US-Unternehmen sind gescheitert und somit muss der Innsolvenz-Verwalter nun eine passende Lösung für die Firma selbst und die Mitarbeiter finden.

Apple hatte nie Interesse
Immer wieder (auch auf MacMania) wurde darüber berichtet, dass Apple ein möglicher Käufer von Loewe sein könnte, da die TV-Sparte immer interessanter für den Konzern aus Cupertino wurde. Nun hat sich Loewe aber öffentlich dazu geäußert, dass Apple absolut kein Interesse am Unternehmen hat. Somit dürfte auch klar sein, dass wir auf einen möglichen iTV vielleicht noch deutlich länger warten müssen, oder Apple weiter fortgeschritten ist als eigentlich gedacht.