beats-lightning

Viele sehen das iPhone oft als MP3-Player und genießen ihre Musik auch unterwegs mit High-End Kopfhörern, die nicht von Apple oder Beats stammen. Hersteller wie Sennheiser oder Bose haben hier wirklich sehr gute Kopfhörer geschaffen, die aber nur mit 3,5 mm Klinkenstecker funktionieren und keiner anderen Technologie. Wi-Fi oder Bluetooth-Kopfhörer sind oft ein Problem, da man sie aufladen muss und dadurch auch wieder eingeschränkt ist. Aus diesem Grund will Apple nun einen anderen Schritt wagen und in Richtung Lightning-Kopfhörer gehen. Doch hier ergibt sich schon wieder ein Problem, welches viele vor die Frage stellt, ob man weiterhin auf ein iPhone setzen soll.

Verschwindet der 3,5 mm-Anschluss muss man auf einen Lightning zu 3,5 mm-Adapter setzen und dieser wird sicherlich aus dem Gerät herausstehen. Somit ist der Stecker für viele unhandlich und es könnte sogar soweit kommen, dass der Stecker abbrechen könnte, wenn man das iPhone gerade in der Hosentasche hat. Beim jetzigen Anschluss (der fest verbaut ist) kann sowas nur sehr schwer passieren. Auch die Preise der Kopfhörer, die mit Lightning ausgestattet sein werden, werden sind nicht unbedingt billig und Apple wird mit Beats ganz vorne stehen. Für viele ist dies wieder nur eine „Geldmacherei“, damit Apple seine eigenen Marke „Beats“ besser an den Mann und an die Frau bringen kann, da man die passenden High-End-Kopfhörer mit dem passenden Anschluss anbietet.