Jetzt ist es amtlich, Google Glasses sind während der Autofahrt verboten. Dieses Gesetz wurde nun in Großbritannien erlassen, bevor die Brille überhaupt auf den Markt ist. Als Grund wird die Ablenkung angegeben, die während der Benutzung von Google Glass auftreten kann. Weiters soll der kleine Bildschirm das Sichtfeld des Users einschränken und dadurch zu einem höheren Unfallrisiko führen. Großbritannien ist in diesem Bereich sicherlich ein Vorreiter und es werden andere europäische Staaten mit ähnlichen Gesetzen nachziehen. Somit wird Google Glass vorbeugend aus dem Straßenverkehr verbannt.

Keine pauschale Aussage möglich!
Wir möchten die neuen Technologie von Google jetzt nicht in Schutz nehmen, dennoch wäre es in Augen vieler sicherlich sinnvoll, wenn man Google Glass im Straßenverkehr testet und die Auswirkungen genauer analysiert. Vielleicht verhindert Google Glass Unfälle, die dadurch entstehen, wenn man beispielsweise beim Autoradio neue Lieder auswählt. Weiters gibt es bereits HeadUp-Displays, die in Fahrzeugen verbaut werden.

Richtige oder falsche Entscheidung?