Apple Hardware, iMac, Macbook, Macbook Air, Mac Mini Ivy Bridge

In der Eröffnungsrede der Keynote sprach Tim Cook erneut vom erreichen der Post-PC-Ära. Laut Tim Cook ist das iPad der nächste Schritt in der Ära der Multimedia und PC-Devices. Doch ist diese Aussage seitens Apple, nichts Neues. Steve Jobs hat schon bei seiner letzten Keynote davon gesprochen, dass mit dem iPad die neue Ära eingeläutet wird. Demnach werden immer mehr User anstelle eines PCs ein Tablet verwenden (egal von welcher Firma). Wenn man nun die Trends etwas genauer betrachtet, werden die Programme auf den Tablets immer umfangreicher und bieten fast die gleichen Funktionen, wie auf einem herkömmlichen Rechner. Demnach könnte es bald wirklich so sein, dass man den PC problemlos mit einem Tablet ersetzen könnte.

Der Trend geht auch zum Smartphone:
Die größere Gefahr für den PC ist in unseren Augen das Smartphone. Immer mehr User verwenden das Smartphone als „mobile Zentrale“. Hier werden alle E-Mails und auch Anfragen bearbeitet. Für Unterwegs ist dies natürlich die ideale Lösung, da man auch telefonieren oder Internet surfen kann. Alle wichtigen Infos sind über ein Smartphone abrufbar. Natürlich kann man bedingt Files bearbeiten oder größere Arbeiten durchführen. Für den mobilen Einsatz ist es aber für viele ausreichend.

Notebooks anstatt Stand-PC:
Es gibt nicht mehr viele Nutzer die sich an einen Stand-Rechner setzen und daran arbeiten. Eher wird sich an ein Notebook gesetzt, um immer mobil sein zu können. Es wird auch nicht mehr im „Arbeitszimmer“ gesurft, sondern im Wohnzimmer oder sonst irgendwo, wo es einem gerade einfällt. Daher finden wir, dass es nicht das Ende der Post-PC-Ära ist, sondern eher das Ende der „Post-Stand-PC-Ära“ (solch ein Wort gibt’s glauben wir garnicht).

Was haltet ihr davon? Wie sind eure Meinungen dazu?