Zuerst glaubte man, dass Apple voll und ganz auf seinen eigenen Dienst setzt und die Daten nur von Drittanbietern bezieht und dann in das System integriert. Doch nun sind kleine Details aufgetaucht, die eine deutlich andere Sprache sprechen. So wurde die Map-App in Kooperation mit TomTom erstellt und läuft auch mit Daten von TomTom! Daher ist das Kartenmaterial zumindest zum Teil von TomTom zugekauft. Ob auch andere Funktionen von TomTom stammen, ist noch nicht klar.

Kartenupdates?
Natürlich stellt sich nun die Frage, wie Apple das Kartenmaterial aktuell halten möchte. Viele vermuten, dass neues Kartenmaterial nur gegen „Bargeld“ verfügbar sein wird. Vielleicht wird Apple einen In-App-Kauf für neues Kartenmaterial verwirklichen. Andererseits könnte das Kartenmaterial bei jeder neuen iOS-Version upgedatet werden. Dies wäre natürlich die beste und userfreundlichste Art und Weise.

Erste Tests und Testberichte zeigen, dass die sehr gut funktioniert und man eine gute Navigation hat. Natürlich haben wir für euch ein erstes DemoVideo, welches die Funktionsweise zeigt: