Diese Aussage in der Überschrift wurde von Android-Chef Sundar Pichai getätigt, als er über die Entwicklung von Android und iOS sprach. Die meisten Nutzer wissen nicht einmal, welche Version von Android gerade auf ihrem Smartphone läuft und welche Firma hinter der Programmierung steckt. Auch Apple wird mit ins Boot genommen und Sundar ist der Meinung, dass Apple nicht durch iOS identifiziert wird, sondern durch Dienste wie iTunes, iPhoto oder die iCloud. Damit ist seiner Meinung nach das Betriebssystem nur zweitrangig und andere Apps und Dienstleistungen stehen im Vordergrund.

Apps sind das A und O!
Betrachtet man die verschiedenen Plattformen der Hardwarehersteller, erkennt man sehr schnell, dass nur die Plattformen mit einem großen App-Store wirklich Marktanteile besitzen. Nimmt man den Marktplatz von Windows wird einem vor Augen geführt, wie wichtig Apps für eine Plattform sind und dass man trotz Hardware und Betriebssystem nicht ohne Apps leben kann. Apple und Android haben dies erkannt und wir teilen zu einem gewissen Teil die Meinung von Sundar Pichai.

Was meint ihr? Wäre iOS so groß geworden ohne die nötigen Apps?