Tim Cook Apple CEO

Kaum zu glauben aber der Druck der Medien hat Tim Cook nun dazu gebracht, sich für die etwas schlechte Ausführung von „Maps“ zu entschuldigen. Man sei immer sehr bestrebt, das Beste für seine Kunden zu tun und auch die besten Apps auf den Markt zu bringen. Dennoch sei es bei der „Karten-App“ anscheinend nicht gelungen den Standard von Apple aufrecht zu halten. Laut Tim sei man mit Hochdruck dabei eine Verbesserung der Karten-App zu erwirken und man werde bald mit einem Update rechnen können.

Google immer noch vorne dran!
Sollte es Apple nicht schaffen die „Karten-App“ so schnell wie möglich zu verbessern, wird Google mit seiner eigenen Lösung deutlich mehr Abnehmer finden als Apple mit seiner Karten-App. Vielleicht wird Apple mit einem besonderen Feature die Kunden überzeugen können. Natürlich ist es nicht klar wann die App von Apple aktualisiert wird und ob die Verbesserungen wirklich spürbar sind.

Seit ihr mit der „Karten-App“ zufrieden?