Siri ist und bleibt immer noch kein Genie, was das erkennen von komplexen oder schwierigen Wörtern betrifft. In den meisten Fällen kommt nicht das Wort bei Siri, an welches eigentlich gemeint war. Im Moment verwendet Apple zur Spracherkennung die Software Nuance und greift somit auf einen Dritthersteller zurück. Doch dies könnte bald Geschichte sein, wie es aus Insiderkreisen heißt. Laut Quellen soll Apple in seinem Entwicklerbüro in Boston nämlich an einer eigenen Software für Siri arbeiten.

Doch nicht nur eine eigene Spracherkennungssoftware steht im Raum, sondern auch eine neue API-Schnittstelle für Entwickler. Die Quellen gehen davon aus, dass sich das Büro in Boston extrem mit Siri und den weiteren Funktionen beschäftigt und sogar an einer Schnittstelle für Entwickler arbeitet. Sollte Apple diese Punkte wirklich abarbeiten, könnte Siri nochmals richtig in Schwung kommen. Wir wären jedenfalls froh, wenn uns Siri manchmal besser verstehen würde.