xbox Sprachsteuerung Österreich nicht verfügbar

Mit den herkömmlichen Windows Phones hat Microsoft im Spielesegment nicht gerade viel gegen Apple und Google in der Hand. Viele Spieleentwickler wenden sich von den großen Plattformen ab, da man mit den mobilen Spielen teilweise deutlich mehr Geld verdienen kann als mit den großen „Spieleklassikern“. Dieser Umstand ist Microsoft auch bekannt und man will mit der neuen XboX nun dagegen ankämpfen und versucht ein völlig neues Geschäftskonzept zu etablieren. Microsoft will die Spiele nicht mit über den herkömmlichen Weg vertreiben, sondern als Streaming-Angebot dem Kunden zur Verfügung stellen. Damit wäre die XboX die erste Konsole, die Spiele direkt über einen Stream zur Verfügung stellt. Wie dies genau funktionieren soll, ist noch nicht bekannt.

Neue Technologien!
Doch nicht nur die Bereitstellung der Spiele soll sich grundlegend verändern. Auch das Spielen selbst soll mit einer neuen Kinect-Steuerung und einer neuen Augmented-Reality-Brille verbessert werden. All diese Neuerungen sollen schon heute auf einem Presseevent von Microsoft vorgestellt werden. Natürlich blickt auch Sony auf die bevorstehende Ankündigung von Microsoft, da die Playstation direkt  davon betroffen sein wird.

Wir finden, dass Spiele mit einem Preis von 60 Euro nicht mehr tragbar sind und deshalb auch die kleinen Entwickler immer mehr auf die Low-Budget-Plattformen wie iOS oder Android setzen.