Google hat vor einigen Tagen ein komplett neues Interface für seine hauseigene Google Maps-App für Android-Geräte präsentiert und zeigt sich optimistisch, dass man der Konkurrenz weit voraus ist. Zusätzlich gab Google bekannt, dass die lang ersehnte Google Maps-App für das iPad in Arbeit sei und man mit einem baldigen Launch rechnen kann. Bis jetzt gibt es noch keine Maps-Alternative auf dem iPad – dies soll sich laut Google nun schnellstmöglich ändern.

Apple verzögert nicht!
Ursprünglich wurde sehr lange spekuliert, ob Apple die App überhaupt auf das iPad lässt. Wie es den Anschein macht, legt Apple dem Konkurrenten keine Steine in den Weg und öffnet den iPad-App-Store für die App von Google. Welche Funktionen Google genau anbieten wird, ist noch nicht klar. Man geht aber davon aus, dass der komplette Funktionsumfang auf das iPad transferiert wird.

Wer von euch wartet schon auf die App?