Apple, News, Österreich Apps, Mac, Download, Info, News

Viele App-Entwickler werden es schon bemerkt haben, dass nur noch die großen Studios oder wirklich tolle Ideen es in den App Store unter die Top 10 schaffen. Nun belegt eine Studie, dass Smartphone-Besitzer immer mehr auf „Altbewährtes“ setzen als auf neue Apps. Laut Studie laden rund 50 Prozent der Befragten keine neuen Apps mehr herunter, da sie mit ihrem jetzigen App-Angebot auf dem Smartphone zufrieden sind und immer wieder mit neuen Updates versorgt werden.

Nun kann man sich ausmalen, was dies für die Industrie bedeuten könnte und für den Zweig der App-Entwickler. Aber Apple und auch andere Unternehmen haben hier schon wieder ein Ass im Ärmel und geben mit neuen Geräten (Apple Watch), Entwicklertools und neuen Programmiersprachen der Branche wieder Aufwind. Es ist aber unverkennbar, dass der App-Boom nachgelassen hat und dass man schon fast alles im App Store bekommt.

Wie viele neue Apps ladet ihr pro Monat herunter?