Apple, News, Mac, Deutschland, Schweiz, Österreich, Mac, App Storea

Wie sicherlich alle von euch wissen, sind Nacktbilder oder sogar Pornos im App Store gänzlich verboten und werden von Apple zu keiner Zeit geduldet. Nun bekommt Apple ein sehr großes Problem, welches im Vorfeld nicht abzuschätzen war. Wir haben gestern über die neue Twitter-App „Vine“ berichtet, die von Twitter ins Leben gerufen worden ist, um kurze Filme über das Internet zu verschicken. Ganz pfiffige User verwenden diese Kurzclips jetzt, um die sozialen Netzwerke dazu zu nutzen, pornographische Inhalte zu verteilen. Im Moment boomt der Handel mit solchen kurzen Clips enorm.

Was wird Apple machen?
Solche Probleme werden sicherlich noch häufiger auftreten. Die Unberechenbarkeit der User ist das größte Problem von Apple. Auch über die verschiedenen Messenger-Dienste werden sehr viele pornographische Inhalte verschickt. Dieser Fakt ist Apple ein Dorn im Auge und man ist nun gespannt, wie Apple darauf reagieren wird und wie lange „Vine“ noch im App Store vertreten ist. Wie Twitter auf eine Sperrung der App reagieren würde, ist natürlich nicht abzuschätzen.