Nachdem Google schon mitten in der Verhandlungen rund um einen Streaming-Dienst steckt (wir haben soeben berichtet), gibt es nun auch Informationen, die Apple betreffen. Laut neuesten Meldungen sei Apple auch mitten in den Verhandlungen über einen Streaming-Dienst, dennoch stellt sich eine Musiklabel quer, nämlich Sony Music. Anscheinend seien die Vorstellungen der Preisgestaltung durch Apple für Sony nicht akzeptabel und man könne die Musik zu diesem Preis nicht anbieten.

6 Cent für 100 Songs?
Wenn man sich den angepeilten Preis von Apple durch den Kopf gehen lässt, wird man feststellen, dass die Musiklabels wohl gar nichts mehr dabei verdienen. Betrachtet man aber die Masse die Apple ausliefern könnte, wären 6 Cent pro 100 Songs sicherlich ein lukratives Geschäft. Mitbewerber wie Pandora zahlen hingegen 12 Cent pro 100 Songs, was natürlich ein wesentlich besserer Preis ist. Sony will von diesen 12 Cent nicht heruntergehen und wehrt sich damit gegen Apple.

Es sollte schon zum iPhone 5 kommen
Auf Grund der sich ziehenden Verhandlungen, hat Apple die Pläne eines iRadio zum Start des iPhone 5 verwerfen können. Vielleicht wird Apples neues „Feature“ bei kommenden Produkten eine App namens „iRadio“ sein. Wir sind gespannt, wie lange die Verhandlungen noch andauern werden

Wollt ihr solch einen Dienst?