Anscheinend versucht Apple im Moment wirklich alles richtig machen zu wollen und Qualität anstatt Quantität zu liefern. Diese neue Strategie macht sich sowohl bei den verschiedenen Software-Updates bemerkbar als auch bei dem eigenen Kartendienst, den Apple fast wöchentlich aktualisiert. Nun sind erneut weitere Städte mit 3D-Ansicht dazugekommen und man versucht das Kartenmaterial auch immer sehr aktuell zu halten. Apple hat mittlerweile sehr viele Probleme mit der eigenen Karten-App gelöst und wir finden, dass die App nun wirklich gut ist.

Konkurrenz für Google?
Anfänglich hat keiner geglaubt, dass Apple an seiner „Kartenstrategie“ festhalten wird. Nun kann man behaupten, dass die App von Apple schon sehr nahe an die App von Google herankommt und man sich sowohl auf die App von Apple als auch auf die App von Google verlassen kann. Sollte Apple die Aktualisierung weiter so akkurat durchführen, könnte es sein, dass Apple irgendwann Google überholen könnte.

Wie seit ihr mit Apple Maps zufrieden?