Wie Marissa Mayer nun bekannt gegeben hat, ist die Kooperation zwischen Microsoft und Yahoo nicht gerade von großem Erfolg gekrönt. Yahoo schloss im Jahr 2010 Microsoft einen Suchmaschinen-Deal ab, um sich gegen Google zu rüsten. Laut den ersten Einschätzungen von Mayer bringt diese Kooperation eigentlich fast nichts. Der Marktanteil der Suchmaschinen ist seit gut 3 Jahren unverändert geblieben und man kann auch keinen positiven Trend erkennen. Dennoch gibt Marissa nicht auf und will weiter um jeden User kämpfen. Zusätzlich will man einen Strategiewechsel vorantreiben und das Angebot von Yahoo deutlich kürzen.

Zusammenarbeit mit Facebook ausbauen!
Doch nicht nur Microsoft soll beim Vorankommen des Unternehmens behilflich sein. Auch die Zusammenarbeit mit Facebook soll deutlich verstärkt werden, um weiter an Marktanteile zu kommen. Vielleicht wird es sogar bald eine Suchmaschine aus dem Haus Yahoo geben, die mit den Userdaten von Facebook gefüttert wird oder umgekehrt. Mayer ist für die nächsten Jahre sehr optimistisch und das wurde sofort an die Börse weitergetragen. Die Aktie ist seit dem Eintritt von Mayer rund 30 Prozent nach oben geklettert.