Kaum zu glauben, aber im Moment ist die Stimmung die Apple entgegengebracht wird nicht gerade gut. Apple wird vorgeworfen, dass man „schlampig“ wird und bekanntgegebene Termine wieder nach hinten verschiebt. Natürlich kann man nun einige Beispiele aufzählen, wo dies der Fall war/ist. Dennoch muss man Apple zugute halten, dass man immer mehr versucht keine „halbfertigen“ Produkte auf den Markt zu bringen.

Warum wird Apple langweilig?
Grund für diese Aussage ist, dass Apple im Moment  sehr gute Produktpflege betreibt und daher keine großartigen Neuerungen, wie zB das iPhone oder das iPad auf den Markt bringt. Es muss auch verständlich sein, dass ein Unternehmen nicht jedes Jahr eine komplette Produktkategorie erschaffen kann. Doch sieht dies der Markt nicht so und bezeichnet das Unternehmen als „langweilig“. Sollte Apple in den nächsten Jahren nicht wieder solch ein Produkt erschaffen, wird die Presse zunehmend von Unternehmen Abstand nehmen.

Verkehrte Welt!
Früher wurde von der Presse Microsoft immer sehr genau unter die Lupe genommen. Nun hat sich das Blatt aber gewendet und Apple ist immer mehr in den Fokus der Medien gerückt. Dadurch wird auch das Image des Unternehmens zunehmend schlechter. Genau das gleiche Phänomen hat man auch bei Microsoft beobachten können.

Wie seht ihr das? Wir finden nämlich ganz und gar nicht…