Teaser Mac App Store Apple News Österreich Schweiz

Ein sehr gutes Indiz dafür, dass Apple an einem Produkt oder an einer Dienstleistung das Interesse verloren hat, geht meist daraus hervor, dass man Supportleistungen nicht mehr anbietet oder die Wichtigkeit verschiedener Dienstleistungen nicht mehr anerkennt. Genau dies passiert im Moment beim Mac App Store von Apple. Genauer genommen dreht es sich hierbei um die Zeit, die es benötigt eine App in den Mac App Store zu bringen. So hat dieser Prozess vor gut einem Jahr noch wenige Tage benötigt. Nun müssen Entwickler etwas mehr Geduld aufbringen und teilweise über 30 Tage auf die Freischaltung ihrer App warten.

Wird der Store uninteressant?
Immer weniger Spiele und auch App-Entwickler sehen in dem kleinen Store potential und entwickeln ihre Spiele lieber für iPhone und iPad. Daher schrumpft natürlich das Angebot und dadurch auch die Nachfrage der Kunden. Wahrscheinlich wird Apple die Mitarbeiterzahl in diesem Bereich reduziert haben, da im Verhältnis wenige Apps eingereicht werden. Auch sonst wird nur noch sehr wenig über den Mac App Store gesprochen. Aktuelle Downloadzahlen sind im Moment auch nicht vorhanden.