Eigentlich war Steve Jobs eine Persönlichkeit, die sich nicht unbedingt ins Rampenlicht gerückt hat und meist sehr „Kamerascheu“ war. Nach seinem Tod sind aber immer mehr Fakten aufgetaucht, wie sehr Steve Jobs die Medienlandschaft und auch die Politik beeinflusst hat. Wie wir schon berichtet haben, hatte Steve Jobs seine Finger bei Facebook, Google, verschiedenen Buchverlagen und auch der US-Regierung im Spiel. Die Presse wusste von diesen Aktivitäten oft sehr wenig und Steve Jobs genoss vollkommene „Immunität“ in den wichtigsten Kreisen.

Daher haben wir uns die Frage gestellt, wie mächtig Steve Jobs eigentlich war. Wir haben uns sehr viele Fälle angesehen und haben festgestellt, dass Steve Jobs sehr mächtig war und die Industrie auch sehr gut beeinflussen konnte. Weiters verstand Steve Jobs „das Spiel mit seinen Gegner“ perfekt und konnte seinen beratende Tätigkeit auch oft für den eigenen Vorteil einsetzen. Damit stärkte er Unternehmen, die in späterer Folge für Apple wichtig wurden. Somit konnte er sehr viele Deals und auch Preisabsprachen (iBooks Store) veranlassen und war meist auch der Drahtzieher dahinter.

Fazit ist, dass Steve Jobs das Business verstanden hat und es für seine Zwecke perfekt ausnutzte.