samsung_logo610

Auch Samsung kann nicht gut ins neue Jahr 2014 starten und muss mit einem kräftigen Dämpfer an der Börse zurecht kommen. An der koreanischen Börse verlor Samsung in den ersten Handelstagen rund 8 Milliarden an Wert und sieht momentan einer eher schlechten Zukunft (Börse) entgegen. Trotz einem Rekordgewinn von fast 10 Milliarden US-Dollar kann Samsung die Aktionäre nicht weiter bei der Stange halten und das Vertrauen in den Technikgiganten sinkt immer weiter. Die Gründe dafür sind vielschichtig, dennoch gibt es einen Hauptgrund, warum viele Aktionäre nicht mehr auf die Wertpapiere von Samsung setzen.

Gewinnwachstum bricht ein
War das Gewinnwachstum vor einem Jahr noch bei stolzen 26 Prozent angesiedelt, muss sich Samsung in diesem Jahr mit einem Zuwachs von 9 Prozent zufrieden geben. Für die Aktionäre ist dies ein deutliches Zeichen dafür, dass die Gewinnspannen ausgereizt sind und man im nächsten Jahr nicht mehr solch großen Schritt vorankommt, wie in den vergangen Jahren. Auch die großen Kostenpunkte bei der Bewerbung der Produkte und der Flop der Galaxy Gear tragen zu einem etwas negativen Bild bei. Dennoch sollte man nicht den Gewinn von fast 10 Milliarden US-Dollar vergessen den Samsung im vergangen Quartal erwirtschaften konnte – das muss man auch erst einmal hinbekommen!