carplay

Vor wenigen Tagen hat der „Handelsblatt Auto-Gipfel“ in München stattgefunden. Zu diesem Anlass haben sich die Granden der Automobilbranche getroffen und sich unter anderem auch über die zunehmende Dominanz von Apple, Google & Co im Auto ausgetauscht. Vor allem der Chef von VW, Martin Winterkorn, will den großen IT-Konzernen das vernetzte Auto nicht kampflos überlassen, sondern selbst Systeme dafür entwickeln: „Die deutsche Wirtschaft darf das Internet Apple, Google & Co. nicht allein überlassen“, ist er der Meinung. „Wir Autobauer müssen alles daran setzen, den Datenzugriff nicht aus der Hand zu geben.“

Dieter Zetsche, seinerseits Daimler-Vorstandschef, sieht die Situation ähnlich: „Wir wollen nicht nur für unsere Kunden die sichersten Autos bauen, sondern auch für ihre Daten.“ Es meinten aber auch beide Konzernchefs, dass die Chancen für Partnerschaften mit Unternehmen aus den Silicon Valley intakt seien. VW ist momentan eine der wenigen großen Automarken, die CarPlay noch nicht offiziell unterstützen, was sich laut letzten Informationen aber bald ändern könnte. Audi hingegen, bekanntlich ein Tochterunternehmen von VW, unterstützt bereits Apples iPhone-Integration aber auch das von Google entwickelte System „Android Auto“.