Wie wir schon in den letzten Tagen berichtet haben, ist der Prozess rund um die Abwerbung von Mitarbeitern zwischen Apple, Google und Intel gestartet. Nun ist ein sehr brisantes Detail ans Tageslicht gekommen, welches kein gutes Licht auf den ehemaligen CEO Steve Jobs wirft. Angeblich soll Jobs mit einer Patentklage in Richtung Palm gedroht haben, sollte der Konzern nicht die Abwerbung von Mitarbeitern stoppen. Dieser Fakt ging aus einem internen Dokument zwischen Steve Jobs und Edward Colligan (ehemaliger Palm-Chef) hervor.

Sollten sich die Behauptungen tatsächlich bewahrheiten, dürfte eine empfindliche Strafe auf Apple und auch die anderen Unternehmen zukommen. Die Praktiken die Jobs angewandt hat, werden jetzt schon als „illegal“ eingestuft und bringen Tim Cook natürlich in Bedrängnis, da dieser sicherlich von den Machenschaften wusste. Welche Konsequenzen Tim Cook zu erwarten hat, muss abgewartet werden.

Was sagt ihr? Normales Business oder schon illegal?