Wie die Firma Polytron nun bekannt gegeben hat, möchte man den Plan, dass man noch in diesem Jahr ein transparentes Smartphone auf den Markt zu bringen, weiter verfolgen und somit der erste Hersteller sein, der dieses Ziel erreicht hat. Bereits Anfang des Jahres konnte man schon einen Prototypen vorstellen, der ein Gefühl dafür gibt, wie das Smartphone der Zukunft aussehen soll. Ob Polytron tatsächlich solch ein Smartphone auf den Markt bringen kann, ist noch nicht geklärt. Andere Hersteller wie Apple oder Samsung beobachten das Treiben des Herstellers aber sehr aufmerksam und man ist laut Polytron auch im Kontakt mit den großen Firmen.

Das große Problem – der Akku!
Es handelt sich zwar um ein großes Problem, soll aber nicht unlösbar sein. Schon im Jahr 2011 konnte eine Forschergruppe einen transparenten Akku herstellen, der zudem noch flexibel ist. Damit wäre es sogar möglich, fast alle Geräteteile transparent zu halten. Der Akku würde dann über die komplette Rückseite des Gerätes gehen. Leider ist die Akkulaufzeit der durchsichtigen Akkus noch nicht ausgereift und man kann nur mit 50% der herkömmlichen Leistung rechnen.

Nichtsdestotrotz investieren sehr viele Unternehmen in diese Technologie und wir sind der Meinung, dass wir in gut 5-10 Jahren tatsächlich mit solchen Geräten rechnen können. Alle anderen Zeiteinschätzungen sind in unseren Augen sehr optimistisch gehalten.