touchid-sensorconfig-20130910

Es ist war wohl keine kluge Idee seitens Apple einen Error einzubauen, der die Reparatur der Touch ID von Drittanbietern völlig unmöglich macht. Apple beharrt weiterhin darauf, dass es sich dabei um ein Sicherheitsmerkmal handelt und nicht um einen Zwang, das iPhone bei einem Fehler direkt bei Apple reparieren lassen zu müssen. Doch dies wird dem Konzern nicht abgekauft und man versucht nun gegen Apple vorzugehen. Anwälte wollen die Sachlage von einem Gericht unter die Lupe nehmen lassen, um die Chancen gegen Apple abzuschätzen.

Es war schon im Vorfeld abzusehen, dass Apple hier ins Kreuzfeuer der Kritiker kommen wird und dass der Konzern eine Klage nur dann abwenden kann, wenn man sich dazu entscheidet, den Fehler wieder rückgängig zu machen. Anscheinend wird dies aber nicht passieren und somit legt es Apple auch auf einen Streit den mit den Geschädigten an. Ob dies wirklich der richtige Weg ist, bleibt abzuwarten.