BpdPFYuCMAARBhX

Die Aufregung nach dem „Mac Pro-Tweet“ von Apple CEO Tim Cook war sehr groß. Der Chef von Apple hat ein Foto von sich und einem Apple-Mitarbeiter veröffentlicht, wo man eigentlich den Fertigungsprozess eines Mac Pro verfolgen sollte. Doch haben findige Betrachter gesehen, dass auf einem iMac im Hintergrund Windows als Betriebssystem ausgeführt wird und der Spott auf dem offiziellen Twitter-Kanal von Tim Cook war natürlich sehr groß. Viele haben sich über Apple und die damit verbundene Hardware lustig gemacht und Microsoft hat dies sicherlich auch sehr gerne gesehen.

Nichts Neues
Wer die Welt rund um Apple aber schon etwas länger verfolgt wird sich sicherlich noch an andere Fälle in diesem Ausmaß erinnern. Viele Fertiger von Apple setzen nämlich auf Windows-Rechner, da die viele Programmhersteller nicht auf Mac optimieren oder überhaupt keine Programme für den Mac zu Verfügung stellen. Sogar der größte iPhone-Hersteller Foxconn arbeitet mit Windows-Rechner, um das Flaggschiff von Apple produzieren zu können. In unseren Augen aber kein Grund, warum man Apple nun in einem anderen Licht betrachten sollte.