appletv_touch_konzept4

Gestern haben wir darüber berichtet, dass die Apple-Webseite keinen Punkt „Music“ aufweist und wir daher derzeit davon ausgehen müssen, dass Apple mit dem Streaming-Dienst in Österreich vor verschlossenen Türen steht und keine Genehmigung für diesen Dienst bekommen hat. Wir haben uns in Behördenkreisen etwas umgehört, sind aber nicht sehr weit gekommen und haben immer wieder gehört, dass dieses Thema nicht kommentiert wird. Somit wissen die Behörden in Österreich durchaus Bescheid und wollen einfach/können einfach nicht über das Thema sprechen. Genau die gleichen Kommentare haben wir schon vor ein paar Jahren zu hören bekommen als es um TV-Serien in Österreich ging, die bis heute nicht in den iTunes Store gekommen sind.

Wird Apple von den Behörden blockiert?
Amazon Prime, Google und auch Netflix haben Dienste in Österreich angeboten, die Apple seit Jahren nicht in Österreich anbieten kann. Wir finden genau diesen Fakt etwas komisch und sind der Meinung, dass die Rechtslage in Österreich für alle Anbieter gleich sein sollte. Sowohl Amazon als auch Netflix bieten seit Monaten Serien an und Apple steht immer noch vor verschlossenen Türen. Vielleicht wird dies auch beim Thema Musik-Streaming der Fall sein und Behörden wie „GIS“ oder auch „AKM“ halten ihre Hand über das Thema und lassen nur schwer mit sich verhandeln. Leider können wir euch keine konkreteren Informationen bieten, außer zu warten, bis der Dienst in weiteren Ländern angeboten wird, um dann zu hoffen, dass Österreich auch darunter ist.