Apple Vs. Google der Machtkampf an der Börse

Vor einigen Jahren war das Verhältnis von Google und Apple noch sehr gut, tauschte sich sogar über neue Technologien aus und entwickelte auch zusammen neue Apps, wie zB die Youtube-App. Nachdem Google das mobile Betriebssystem Android auf den Markt gebracht hat und sich damit in den direkten Konkurrenzkampf mit Apple begeben hat wurden die Fronten immer härter. Schlussendlich begegnete man sich mehr vor Gericht als in konstruktiven Meetings. Am Ende des Tages warf Apple die Apps von Google aus dem beliebten OS und man bekämpfte sich immer intensiver vor Gericht. Nun kommt aber eine Aussage ans Tageslicht, die sowohl absurd als auch etwas komisch auf uns wirkt.

Steve Wozniak sieht Zukunft in Kooperation
Erneut nimmt Wozniak die etwas schwerfällige Spracheingabe von Siri zur Hand und behauptet, dass die Spracheingabe von Google deutlich besser funktionieren würde und man sich hier sicherlich Ressourcen teilen könnte. Somit wären die beiden Unternehmen unschlagbar und Samsung könnte auch einpacken. Wahrscheinlich wird es in unseren Augen zu solch einer Fusion nie kommen und man kann auch davon ausgehen, dass Google und Apple nie Partner werden. Natürlich wäre solch ein Denken sinnvoll und wir würden eine Erweiterung verschiedener Dienste durchaus begrüßen, jedoch scheint hier jeder auf sich gestellt zu sein.