Scott Forstall Apple iPhone CEO

Nachdem die Entlassung von Scott Forstall durch Apple bestätigt worden ist, sind die Wogen in der Community hoch gegangen. Mittlerweile hat man sich damit abgefunden, dass der Vater des beliebten iOS nicht mehr bei Apple arbeitet. Nun hat sich der Urvater des iPod, Tony Fadell, zu Wort gemeldet und begrüßt die Entscheidung von Apple sehr. So sei der Umgang mit Scott nie einfach gewesen, da er ein sehr schwieriges Wesen hat. Schon vor gut 2 Wochen berichteten Mitarbeiter von Apple von diesen Differenzen. Für Apple sei die Entlassung von Scott nur ein Gewinn und man habe sich mit dem neuen Team sehr gut aufgestellt, so Tony Fadell!

Mitarbeiter freuten sich über Kündigung!
Anscheinend gingen die Differenzen zwischen Scott und seinem Team so weit, dass sich einige Mitarbeiter regelrecht freuten, nicht mehr unter der Leitung von Scott zu stehen. Er habe überdurchschnittlich viel von seinen Mitarbeitern verlangt und sei persönlich nicht gerade ein angenehmer Zeitgenosse. Warum es Apple dann doch so lange mit Scott „ausgehalten“ hat, ist leider bist heute nicht klar. Die genauen Gründe der verschiedenen Entlassungen werden wir sicherlich nie erfahren.

Hättet ihr Scott so eingeschätzt?