Apple News, Österreich Mac Patent Kodak iPhone

Wie gestern bekannt wurde, hat der zuständige Konkursrichter Allan L. Gropper für den Verkauf der Digital-Imaging-Patente grünes Licht gegeben. Die Patente gehen an eine Gruppe von Unternehmen die Apple, Google, Microsoft und andere Tech-Schwergewichte umfasst.

Aus dem Verkauf der insgesamt 1.100 Patente konnte Kodak 525 Mio. US-Dollar lukrieren. Dies ist für den Foto-Pionier zwar ein eher enttäuschendes Ergebnis – anfänglich hat man mit mindestens 2 Mrd. US-Dollar gerechnet – aber trotzdem um ein bisschen mehr als die 500 Mio. US-Dollar, die benötigt werden, um den Konkurs abzuwenden. Dieses Szenario ist jetzt vom Tisch und Kodak kann wichtige Strukturreformen durchführen, die das Unternehmen hoffentlich wieder in die schwarzen Zahlen führen wird.