Bildschirmfoto 2015-06-09 um 07.44.10

Eigentlich ist man davon ausgegangen, dass Apple einen sehr hohen Wert auf die Qualität von Musik legt. Nun wurde aber bekannt, dass Apple auf herkömmliche 256 kbps beim neuen Streaming-Dienst setzt und nicht wie Beats Music auf 320 kbps, was sicherlich einige Fans enttäuscht. Warum Apple diesen Schritt gemacht hat, ist noch nicht klar. Es ist aber davon ausgehen, dass die Musikindustrie etwas gegen einen höheren Standard haben könnte. Blick man jedoch zur Konkurrenz, kann dies schwer der Fall sein, da man auch andere Qualitätsstandards kennt.

Spotify ist deutlich besser
Blickt man auf den größten Konkurrenten Spotify lässt sich feststellen, dass man hier mehr Qualität für sein Geld bekommt. Spotify streamt seine Musik nämlich mit 320 kbps pro Sekunde und kann sich in diesem Punkt von Apple abheben. Wir sind gespannt, ob Apple diese 256 kbps nur im Free-Modus anbietet und dann auf eine höhere Qualität umsteigt oder generell mit dieser Qualität streamt. Fakt ist: Dieser Unterschied wird vielen nicht auffallen und daher auch wahrscheinlich kein ausschlaggebender Punkt sein.