pebble-130613

In einem Interview hat Pebble-CEO Eric Migicovsky nicht ohne Stolz verlauten lassen, dass das Unternehmen am 31. Dezember des Vorjahres die millionste Smartwatch versendet hat. Damit kann sich Pebble gut gegen Google’s Android Wear, wo es inzwischen diverse Modelle von Motorola, Samsung, LG, Sony und Asus gibt, recht gut behaupten.

Natürlich hat er aber auch die kommende Apple Watch im Auge. Um der kommenden Konkurrenz aus Cupertino etwas entgegensetzen zu können, gibt Migicovsky an, dass in diesem Jahr neue Produkte und auch eine komplett neue Software vorgestellt werden. Speziell die Software soll eine komplette Neuentwicklung und ganz anders sein, als das was man bisher auf Smartwatches gesehen hat: „Es sieht nicht so aus wie das, was wir heute haben und es sieht nicht so aus wie das auf Ihrem Smartphone“, so Migicovsky.

Genauere Termine wollte Migicovsky nicht verraten, aber wir können sicherlich gespannt darauf sein, was Pebble in diesem Jahr aus dem Hut zaubern wird. Der weitere Erfolg von Pebble wird nicht zuletzt von der Unterstützung der Entwickler abhängen.