Wie von „3“ schon in den letzten Tagen in den diversen Medien verbreitet wurde, ist es mit dem heutigen Tag soweit und die Fusion von „3“ und „Orange“ wurde vollzogen. Aus den beiden Mobilfunkbetreibern wurde „Das neue Drei“. Damit verbunden ist beispielsweise eine komplett neue Tarifstruktur und auch ein neues Design der Homepage. Zudem wurden mit dem heutigen Tag auch die diversen Apps angepasst.
Grundsätzlich bleiben die Tarife auf einem niedrigen Niveau. Der günstigste Telefon-Tarif ohne Bindung „HalloSIM“ kostet 7,50 Euro im Monat, allerdings nur für kurze Zeit, dann wird er mit 10 Euro zu Buche schlagen. Der günstigste Sprachtarif mit Bindung „Hallo S“ startet bei 10 Euro.
Bemerkenswert ist, dass im Gegensatz zu früher bei „3“, bei vielen Tarifen die Up- und Downloadgeschwindigkeit gedrosselt wurde. Auch das Downloadvolumen wurde bei einigen Tarifen mehr oder weniger reduziert. Zudem ist das beliebte „3LikeHome“, wo zB in Italien oder Großbritannien gratis gesurft oder telefoniert werden konnte, für Neukunden nun kostenpflichtig und kann ohne Bindung für 7,50 Euro unter den Namen „3Europa“ pro Monat dazu gebucht werden. Dafür können nun 3-Kunden den Kino-Donnerstag, der früher Orange-Kunden vorbehalten war, nutzen. Sollte man sich nun für einen 3-Tarif entscheiden, gibt es momentan einen Servus Bonus. Wir werden sehen, wie die neuen Angebote vom Kunden angenommen werden.