Lumia 800 Nokia Apple News Österreich Mac Windows Mobile

Nicht viele haben geglaubt, dass es Nokia nochmals in die schwarzen Zahlen schafft und die im Jahr 2008 begonnen Krise überwinden kann. Nun hat Nokia auch seine Quartalszahlen bekanntgegeben und zu allgemeiner Überraschung positive Zahlen präsentiert. Nokia konnte trotz Umsatzrückganges wieder ein leichtes Plus erwirtschaften. Im abgelaufenen Quartal konnte Nokia ca. 200 Millionen Euro erwirtschaften. Auf das gesamte Jahr gesehen liegt Verlust aber immer noch bei 3,1 Milliarden Euro. Verantwortlich für den guten Umsatz ist die Lumia-Serie, die unter Windows 8 betrieben wird. So konnte Nokia ca. 4,4 Millionen Geräte absetzen und erzielte damit das beste Ergebnis im Smartphone-Sektor!

Sparkurs hilft zusätzlich!
Doch nicht nur die guten Verkaufsergebnisse sind für das gute Quartal verantwortlich. Auch die Entlassung von rund 5000 Mitarbeitern schlägt sich in der Statistik nieder. Um das laufenden Geschäftsjahr weiterhin im positiven Bereich zu halten, werden nochmals 5000 Stellen gestrichen und das Hauptquartier von Nokia verkauft. Damit steigen für Nokia die Chancen, dauerhaft in den schwarzen Zahlen bleiben. Ein Erfolg wie in den frühen 2000er Jahren ist aber momentan nicht zu erwarten.