Apple News Österreich Mac Nokia Smartphones iPhone Google Android

Der Erfolg von Nokia Windows Phones war in Österreich bis jetzt eher bescheiden. Dies bestätigt auch General Manager Nokia Alps Michael Gubelmann dem WebStandard gegenüber.

Dennoch will das angeschlagene Unternehmen mit den Lumia 920 einen neuen Anlauf in der Alpenrepublik starten. Die ersten Modelle werden bereits vom Marktführer A1 ausgeliefert. Zudem würden auch andere Händler beliefert werden. Auf der anderen Seite wollen andere Mobilfunkunternehmen das neue Nokia-Smartphone auf Grund der schlechten Erfahrungen mit den Vorgängermodellen erst gar nicht anbieten.

Dennoch gibt sich Gubelmann davon überzeugt, das man mit Windows Phone auf dem richtigen Weg sei. Schließlich verfüge man, laut eigener Einschätzung, über das innovativste Smartphone am Markt. Bei unseren deutschen Nachbarn und auch anderen europäischen Staaten ist das Lumia 920 übrigens schon seit November erhältlich.

Ziel von Nokia ist es, hinter iOS und Android, mit dem neuen Windows Phone 8 den dritten Platz zu belegen. Wir werden sehen, wie sich Nokia schlagen wird. Die Lumia-Serie verkauft sich offensichtlich in anderen Staaten recht gut, da das vergangene vierte Quartal das finnische Unternehmen wieder in die Gewinnzone zurückführte. Wir sind gespannt – Totgesagte leben anscheinend doch länger.