Nachdem Google schon dazu eingeladen hat, die neue Google Brille etwas genauer unter die Lupe zu nehmen, ist wieder ein Patent aufgetaucht, welches zeigt, wie sehr sich Google mit dieser neuen Technologie beschäftigt und welche Möglichkeiten man der Brille eigentlich einräumt. Das Patent zeigt beispielsweise, dass Google die Steuerung der Brille via Laser erweitern möchte. Dies kann man sich so vorstellen, als würde die Brille einen Ziffernblock (oder Ähnliches) auf den Unterarm des Trägers projizieren. Mit dieser Projektion kann man dann die Google-Brille ohne Probleme steuern. Damit wäre eine Tastatur oder zusätzliche Tasten überflüssig.

Gestenerkennung!
Doch nicht nur die direkte Anwahl von Tasten ist möglich, sondern auch die Verständigung via Gesten soll ermöglicht werden. Es soll somit möglich sein, mit einer Geste einen Anruf schnell entgegenzunehmen, ohne jetzt direkt auf den „Abheben-Button“ klicken zu müssen. Wie sich Google solch eine Projektion genau vorstellt, ist natürlich nicht im Patent dargelegt und man kann nur hoffen, dass die Technologie schon in der ersten Version verfügbar sein wird. Wird sind nämlich schon sehr gespannt auf diese neuen Erfindungen.

Was haltet ihr davon? Wird das die Technologie der Zukunft?