iphone-6-beats-music

„Apple hat es geschafft!“, so kann man die Überschrift eigentlich am besten beschreiben. Zwei der größten Musik-Labels der Welt (Warner und Universal) haben sich anscheinend dazu entschlossen, das Gratis-Modell wie es Spotify anbietet, nicht mehr zu unterstützen. Zwar gibt es noch keine konkreten Auswirkungen auf den Dienst, aber nach der Veröffentlichung des Streaming-Dienstes von Apple wird man sicherlich einige Konsequenzen ziehen und auch die Industrie erwartet sich genau diese. Somit könnte es bald vorbei sein mit dem Konsumieren von Gratis-Musik auf dem iPhone oder auch auf dem Mac.

Apple hat es wieder geschafft
Wie viele Zeitungen titeln, will Apple mit dem neuen Streaming-Dienst die Musikindustrie erneut auf den Kopf stellen. Löblich anzuerkennen ist aber, dass Apple anscheinend nicht in das Preisdumping-Geschäft einsteigen möchte, da die Künstler auch etwas für ihre Musik bekommen sollen. Genau dies ist der richtige Anreiz, um exklusive Inhalte zu vertreiben und um Künstler an die Plattform zu binden. Fakt ist, dass Spotify jetzt schon am „Hungertuch“ nagt und jedes Quartal ein Minus schreibt. Apple kann mit seinen Milliarden-Gewinnen sehr einfach den Dienst finanzieren, ohne in Probleme zu geraten.