Apple, News, Österreich, Mac, Microsoft, Steve Ballmer,

Anscheinend soll es Mitarbeiter von Microsoft nicht mehr möglich sein, über die Firma Apple-Geräte zu erwerben. Dies geht aus einem internen Mail der Finanzabteilung von Microsoft hervor, welches ZDnet der Öffentlichkeit vorgestellt hat. Demnach sei es nicht mehr erwünscht auf Firmenkosten iPads, iPhones oder Macs zu erwerben, auch wenn diese zur Entwicklung von Produkten gedacht sind. Microsoft hat schon im Jahr 2009 allen Mitarbeitern verboten iPhones oder BlackBerrys für die Arbeit zu verwenden. Dies zeigt wieder einmal, wie sehr Microsoft die Dominanz von Apple in den mobilen Märkten fürchtet.

Ob die E-Mail wirklich der Wahrheit entspricht, wollte Microsoft weder dementieren noch bestätigen. Jedoch glauben wir, dass dies ein denkbarer Schritt ist, um Apple-Geräte aus den Räumlichkeiten von Microsoft zu entfernen. Schon in früheren Jahren wurden Microsoft Mitarbeiter mit Apple-Geräten „erwischt“ und mussten sich dem Spott der Presse aussetzen. Dies versucht Microsoft sicherlich auf Dauer zu verhindern.