1f1ba71c52357ffb1abd1e91b5f9552c8ec70190_xlarge

Das neue MacBook 2015 wird bald an den Start gehen und viele Nutzer überlegen sich schon, welche Version man von dem kleinen Notebook kauf soll und welche Version geeigneter ist. Nun hat man die ersten Benchmark-Tests der unterschiedlichen Modelle veröffentlicht und man kann behaupten, dass die teurere Version für den Endkunden keine große Steigerung im Bereich der Leistung mit sich bringt, sondern eher nur rausgeschmissenes Geld ist, welches lieber in andere Apple-Produkte investiert werden sollte. Die Benchmarks zeigen eindeutig, dass 200 MHz mehr Prozessorleistung nicht ausschlaggebend sind.

Warum macht es Apple überhaupt?
Diese Frage stellt sich vielen Apple-Fans und es muss fast von der Annahme ausgegangen werden, dass es sich hierbei nur um leicht verdientes Geld für Apple handelt. Natürlich wird das teure Macbook in manchen Gebieten schneller sein, dennoch ist der Leistungsanstieg nicht mit den zusätzlichen Kosten in Relation zu setzen. Wir hoffen, dass die Preise generell schnell fallen werden, vor allem wenn der Euro wieder etwas mehr anzieht.